* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   16.04.14 10:07
    ...wünsche alles Gute au
   25.04.14 10:16
    Danke! Es ist die imagin






Die geplante Route

Lange habe ich mir über die geplante Route Gedanken gemacht.

Drei Optionen standen zur Auswahl: Die klassische Marco-Polo-Strecke über die Türkei, Irak, Iran, Afghanistan, Pakistan und China. Aufgrund der aktuellen politischen Gegebenheiten scheidet diese Route leider aus. Ich scheue einfach die Formalitäten zur Einreise und die Gefahren, obwohl das sicher die interessanteste Strecke gewesen wäre. Im Vorfeld habe ich viel über Marco Polo gelesen, Romane, wissenschaftliche Abhandlungen und das Original. Viele Dokumentationen um dieses Thema sind im Internet zu finden, Fernsehsendungen beschäftigen sich damit. Scheinbar bin ich ja nicht der Einzige, den es in den fernen Osten zieht.

Die zweite Route wäre Polen, Weissrußland, Rußland und China gewesen. Diese Route fällt aufgrund der unmöglichen weißrussischen Einreisebestimmungen flach.

Also bleibt nur noch Tschechien, Slowakei, Ukraine, Rußland, China. Ukraine? Jetzt? Hm, mulmig ist mir bei dem Gedanken, eventuell mitten ins Kriegsgebiet zu geraten. Aber Alternativen sind rar. Ich denke ich werde wohl jeweils spontan vor Ort entscheiden müssen wie es weitergeht. Schaumermal.

In der Vorbereitung waren etliche Wege innerhalb der groben Vorauswahl zu bedenken. Irgendwann hatte ich dann einen ungefähren Weg ausgearbeitet, stets aber im Hinterkopf das Wissen, das je nach der Lage vor Ort sicher Abweichungen möglich sind. Ich will auch versuchen, irgendwo auf den Zug auszuweichen oder als Anhalter zu fahren. Tramperromantik, einen Güterzug zu entern und einfach mitzufahren? Genauso. Also hab ich mir auch Schienennetze und Straßennetze eingeprägt. Wenn ich Tschechien hinter mir hab will ich es schon probieren.

Mir ist klar, dass ich dieses Jahr nicht bis ans Ziel kommen werde. Ich werde irgendwo überwintern müssen. Der Plan sieht so aus, dass ich mir irgendwo eine Anstellung suchen muss, einen Job, der mich über den Winter bringt. Auch das ist nicht planbar, ich weiß.

 

16.4.14 11:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung