* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   16.04.14 10:07
    ...wünsche alles Gute au
   25.04.14 10:16
    Danke! Es ist die imagin






Auf dem Weg durch Tschechien

Bewaldete Hügel und Lichtungen wechseln sich ab. In der Nähe sind Siedlungen zu sehen, Grenzorte. Typische Märkte mit gefälschten Klamotten und Zigaretten sind zu erkennen. Ich meide soweit es möglich ist Siedlungen und bleibe im Wald. Beim Atmen spürt man, dass der Frühling in den Sommer übergehen will. Die Luft ist klar und kühl unter den Bäumen, schmeckbar ist der Anteil an trockenem Waldboden und Moos in der Luft. Es ist wie Futter für die Lungen.

Die Sonne steht noch hoch über dem Land als ich stoppe. Auf halber Höhe der Hügelkette am Ende eines nach Südwesten ausgerichteten kleinen Tales stelle ich mein Zelt an den Waldrand.

Ich habe mir die Zeltstangen gespart und hänge die Bahn an ein zwischen zwei Bäumen gespanntes Stück Angelsehne. So ist es einfach leichter zu tragen und Gewicht zu sparen war eines der Ziele beim packen. Ich breite die Zeltplane unter dem Seil schräg auf dem Boden aus und ziehe sie hangaufwärts. Das Stück auf dem Boden bildet die Unterlage. Jetzt lege ich zwei Steine oder schwere Äste dort auf die Plane, wo die obere Seitenwand beginnen soll. Den überschüssigen Teil der Plane schlage ich über die Sehne und gewinne so die zweite Seitenwand. Die schlage ich nun wieder um Äste oder Steine, damit die der Wind nicht verweht. An den Längssteiten stehen nun zwei Dreiecke der Plane über, die ich zwischen Sehne und Plane festklemme. So verschließe ich die Sache dann von innen.

Es ist ein wunderbarer Spätnachmittag. Vom Waldrand hole ich mir Holz und setze Wasser auf. Ich kippe Reis in den Topf und lasse ihn kochen, zur Hälfte der Kochzeit werfe ich einfach etwas Gemüse dazu. Ungewürzt schmeckt es eher fad, aber ich habe enormen Hunger. Die angebrannten Reste kratze ich mit dem Messer aus dem Topf. Säubern werde ich den Topf wohl erst morgen, weil ich nicht so viel Wasser dabeihabe.  

25.4.14 10:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung